M3

20140421_steimer_sternwartepassau_m3
M3 gehört mit einer Anzahl von ungefähr einer halben Million Sterne und einem Durchmesser von etwa 125 Lichtjahren zu den üppigsten Sternhaufen überhaupt. Er besitzt die 300.000-fache Leuchtkraft unserer Sonne und kann deshalb auch aus der großen Distanz von rund 30.000 Lichtjahren problemlos beobachtet werden. Wäre M3 von uns so weit entfernt wie der berühmte M13, so würde er diesen an Helligkeit weit übertreffen!

M3 wurde 1764 von Charles Messier aufgefunden und war die erste eigene Entdeckung für seinen Nebelkatalog. In unserem großen Spiegelteleskop sieht man einen Sternhaufen, den man bei guter Sicht bis zum Zentrum in Einzelsterne auflösen kann.

Die Kommentare wurden geschlossen