M81/82

20120517_klemm_neuhaeusl_m81
Die beiden Galaxien M81 (Bild) und M82 im Sternbild Großer Bär gehören zu den hellsten Galaxien am nördlichen Sternhimmel. Ein Grund für ihre relativ große Helligkeit ist ihre geringe Entfernung: Sie gehören einer kleinen Galaxiengruppe an, die’nur‘ ca. 12 Millionen Lichtjahre von uns entfernt ist.

M81 wurde 1774 von J.E. Bode entdeckt und wird daher auch als ‚Bode’s Galaxie‘ bezeichnet. Sie besitzt einen hellen Kern und zwei deutliche Spiralarme. Wir blicken leicht schräg auf die Galaxie, so dass sie elliptisch erscheint.

Die Galaxie M82 dagegen sehen wir ‚von der Seite‘, daher bleibt uns ihre – ebenfalls vorhandene – Spiralstruktur verborgen. Dafür sind ausgeprägte dunkle Strukturen zu erkennen, hervorgerufen durch interstellaren Staub, der das Licht dahinter stehender Sterne stark schwächt.
M82 ist eine sog. Starburst-Galaxie; in ihrem Inneren findet besonders starke Sternentstehung statt, ausgelöst vermutlich durch eine frühere nahe Begegnung mit ihrem Nachbarn M81.

Beide Galaxien sind prinzipiell schon mit einem Fernglas auffindbar, deutlich sichtbar sind sie jedoch erst in einem Teleskop.

Die Kommentare wurden geschlossen