Sternwarte

Renovierung und Sanierung des großen Spiegelteleskops
Seit Frühjahr 2016 war die Sternwarte auf dem Oberhaus wegen der sehr umfangreichen Bauarbeiten der Stadt Passau (Entwässerungsarbeiten am Neuen Wall und nun seit längerem die Bauarbeiten zur Installation des Aufzuges Ebene Ravelintor-Burghof) nicht zugänglich.
Am 11. Oktober 2017 kann nun der Führungsbetrieb wieder aufgenommen werden.

Die Sternwarte hat die Zeit dieser durch äußere Umstände bedingten Schließung genutzt, um umfangreiche Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten durchzuführen.

Für den Besucher am wichtigsten dabei ist die Erneuerung des großen Spiegelteleskops, das den astronomisch Interessierten vor allem Blicke zu Objekten weit außerhalb unseres Sonnensystems bzw. jenseits der Grenzen unserer Galaxie erlaubt. Das mit 50cm Öffnung und 4.4m Brennweite ausgestattete Teleskop ist eines der größten der Öffentlichkeit zugänglichen Instrumente dieser Art in Bayern.

Einige Bilder der Teleskop-Renovierung sind hier zusammmengestellt.

Organisation
Die Sternwarte Passau, auf der Veste Oberhaus gelegen, ist eine Volkssternwarte, d.h. die interessierte Öffentlichkeit kann durch die Teleskope einen Blick ins All werfen. Betreut wird die Einrichtung von fachkundigen, ehrenamtlichen Hobby-Astronomen.
Die Sternwarte ist eine Initiative des Deutschen Jugendherbergsverbandes. Sie dient der wissenschaftlichen Bildung der Allgemeinheit und hat den Status eines Naturstudienplatzes.
DJH  Hostelling Internationl
Sternwarte
Öffentliche Führungen
Möchten Sie den Mond und die Planeten durch ein Fernrohr betrachten? Oder einen Blick in die Tiefen des Alls werfen, auf Sternhaufen oder ferne Galaxien? Dann besuchen Sie eine unserer kostenlosen Führungen!
Keine Anmeldung und keine Vorkenntnisse erforderlich.
Zusätzlich zu den öffentlichen Führungen können auch Termine für Gruppen (z.B. Schulklassen) vereinbart werden!
Kontakt per E-Mail: info@sternwarte-passau.de
Sternwarte
Die Geräte der Sternwarte
Die Sternwarte verfügt über folgende Teleskope:

– 500mm-Ritchey-Chrétien-Spiegelteleskop, Brennweite 4050mm
– 180mm-Refraktor StarFire EDT der Firma Astro Physics, Brennweite 1620mm
– 125mm-Refraktor der Firma Wachter, Brennweite 1500mm
– 102mm-Refraktor der Firma TS, Brennweite 1500mm
– 80mm-Refraktor 80M der Firma Vixen, Brennweite 910mm


Geschichte der Sternwarte
Zum 50jährigen Jubiläum der Sternwarte hat Rainer Klemm einen Artikel veröffentlicht:
pdf
 

Die Kommentare wurden geschlossen