Komet C/2020 F3 NEOWISE

Nach den beiden spektakulären Kometen der 1990er Jahre, Hyakutake und Hale-Bopp, erschienen zwar immer wieder Kometen mit passabler Helligkeit, aber wohl kaum einer präsentierte einen so schönen Schweif wie der Komet C/2020 F3 NEOWISE.
Im März 2020 entdeckt, erreichte NEOWISE Anfang Juli sein Perihel, seinen geringsten Abstand zur Sonne. Da erreichte er aufgrund der Sonnennähe seine größte Helligkeit. Danach war er am Morgenhimmel mit bloßem Auge zu sehen und lieferte im Fernglas oder Teleskop einen prächtigen Anblick.
Ab der dritten Juliwoche ist der Komet auch abends sichtbar, tief in nordnordwestlicher bis nordwestlicher Richtung. Mit bloßem Auge ist er keineswegs auffällig, ein Fernglas ist zum Aufsuchen in jedem Fall hilfreich. Da sich Kometen-Erscheinungen nicht zuverlässig vorhersagen lassen, ist die weitere Helligkeitsentwicklung noch unklar.

Komet 'NEOWISE' / 10. Juli 2020 / M. Dähne

Komet ‚NEOWISE‘ / 10. Juli 2020 / M. Dähne

Die Kommentare wurden geschlossen